65. Filmfestspiele Cannes

Ken Loach setzt mit THE ANGEL'S SHARE auf bewährte Zutaten

 Das Cannes-Tagebuch 2012: Sechster Tag

 

Ken Loach ("Looking For Eric") setzt mit seinem Wettbewerbsbeitrag THE ANGEL'S SHARE auf bewährte Zutaten: Eine Besetzung gemischt aus Amateuren und Profis und das Thema "soziale Ungerechtigkeit", das in einer märchenhaften Geschichte verpackt daher kommt. Diesmal dreht es sich um eine Gruppe Kleinkrimineller, die zu Sozialdienst verdonnert von ihrem Chef für die Kunst des Whiskey-Brennens begeistert werden. Mit einem genialen Coup verändern sie ihr Leben für immer. Ein Wohlfühl-Film für Sozial-Romantiker, sympathisch abr längst nicht so gut, wie die Fußball-Komödie "Looking For Eric".

 

 

Brad Pitt greift zu tief in die Schmuckkiste


 
Zu tief in die Schmuckkiste gegriffen: Brad Pitt trägt beim Interview im CARLTON HOTEL diverse Gold- und Halsketten und wirkt so ein wenig wie ein Riviera-Gigolo der billigeren Sorte. Auf dem roten Teppich gibt er mit XXL-Sonnenbrille, ohne Angelina, dafür mit einem Wodka-Glas den harten Hund. Später wird er in Feierlaune in der Bar des EDEN ROC gesichtet. Gesprächsthema: Wachsen die Haare bei Brad Pitt schneller als bei anderen Menschen, oder hat er seine Mähne für Cannes mit Extentions verlängert? Blondiert sind die Haare jedenfalls definitiv, wie man aus der Nähe sehr gut sehen kann.

 

Brad Pitt als Killer in KILLING THEM SOFTLY perfekt besetzt

 

Als Killer in KILLING THEM SOFTLY ist Brad Pitt dann allerdings wieder perfekt besetzt - lakonisch, uneitel und mit trockenem Humor. So sehen wir ihn am liebsten. Produziert hat den Film auch noch. Respekt, Brad.

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt