65. Filmfestspiele Cannes

Goldene Palme geht zum zweiten Mal an Michael Haneke

Das Cannes-Tagebuch 2012: Elfter Tag

 

Die Palmen sind verteilt und wie immer hat die Jury einfach gemacht, was sie will. Unser Top-Favorit HOLY MOTORS ging komplett leer aus. Eine Entscheidung, die nicht nur wir nicht ganz nachvollziehen konnten. So viel Mut und Innovation sollte einen Preis wert sein, es muss ja nicht die Goldene Palme sein. Insgesamt passt diese Entscheidung zu den anderen, die die Jury in diesem Jahr getroffen hat. Wie nicht anders zu erwarten zeichnete das Team um Nanni Moretti vor allen naturalistisches, realistisches Kino aus. HOLY MOTORS war da einfach zu experimentell. Dass Ken Loachs THE ANGEL’S SHARE ausgezeichnet wird, damit hatte wohl niemand gerechnet. Mads Mikkelsen als bester Darsteller kam auch unerwartet, Aber: alle lieben Mads und finden diesen Preis sehr in Ordnung.

 

Michael Haneke gewinnt zum zweiten Mal die Goldene Palme

 


Michael Haneke war offenbar selbst ein bisschen geschockt, die Goldene Palme so kurz nach DAS WEISSE BAND noch einmal zu gewinnen. Sichtlich ergriffen, bezeichnete er den Film auch als „ein Versprechen an seine Frau, dass sie zusammen bleiben werden, auch wenn einer von beiden krank werden sollte“ – so wie seine Protagonisten in AMOUR.

 

Die Amerikaner gehen leer aus 

 


Die Amerikaner durften in Cannes wieder einmal den Glamour auf dem roten Teppich liefern, gingen aber bei der Preisverleihung wo so oft leer aus. Nanni Moretti bissig: „Glamour beeindruckt mich wenig, wenn der Film nicht gut ist.“

 

 

Infernalisches Gewitter zur Preisverleihung

 

 


Ansonsten geht es uns heute Abend wie jedes Jahr: Die Zeit in Cannes ist so rasant durchgerauscht, es scheinen nur Stunden gewesen zu sein. Doch gemessen an der Inspiration, den Erfahrungen, Anregungen und unvergesslichen Begegnungen waren es Monate, die hier in elf Tagen an der Croisette vergangen sind. Wir wollen auch morgen weiter Filme sehen! Aber das geht ja nun einmal nicht. Und deswegen freuen wir uns umso mehr auf das kommende Jahr, hoffentlich mit weniger Regen. Dramatischer als die Preisverleihung in diesem Jahr kann andererseits kein Festival enden. Kurz vor der Abschluss-Zeremonie zog noch ein infernalisches Gewitter Richtung Italien. Und so endete das Festival, wie es begann: feucht. Edel-Mode und teure Frisuren nass, Gewinner froh. Auf Wiedersehen, Cannes! Danke, es war wieder eine Erfahrung.
 

 

 

Die Preise im Überblick:


Goldene Palme


AMOUR (Love) von Michael HANEKE



Grosser Preis der Jury


REALITY von Matteo GARRONE



Beste Regie


Carlos REYGADAS für POST TENEBRAS LUX



Preis der Jury


THE ANGELS’ SHARE von Ken LOACH



Bester Schauspieler


Mads MIKKELSEN in JAGTEN (The Hunt) von Thomas VINTERBERG



Beste Schauspielerin


Cristina FLUTUR & Cosmina STRATAN in DUPÃ DEALURI (Beyond The Hills) von Cristian MUNGIU



Bestes Drehbuch


Cristian MUNGIU für DUPÃ DEALURI (Beyond The Hills) 

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt