Cannes 2013

Roter Teppich als Gruppen-Therapie

Auf der Pressekonferenz wirken Regisseur Baz Luhrman und seine Hauptdarsteller Carey Mulligan, Leonardo Di Caprio und Tobey Maguire trotz Traumstart in den USA (51 Millionen Dollar Einspielergebnis am ersten Wochenende) etwas angespannt. Cannes macht jeden Künstler nervös. Denn hier will niemand durchfallen. Leonardo Di Caprios Haare sind ordentlich mit Gel gebändigt, der Anzug changiert grau-silbern, dass weiße Hemd lässt die Augen besonders blau wirken.

 

Leonardo Di Caprio fühlt sich in Cannes wie in Italien

 

Leo: "Immer, wenn ich in Cannes einfliege, muss ich mich an die herrliche Eröffnungs-Sequenz aus 'La Dolce Vita' erinnern". Cannes liegt in Frankreich, nicht in Italien, Leo...
Thema Nummer 1: Das Wetter! Schon im vergangenen Jahr fiel das Festival mit diversen heftigen Schauern ins Wasser. Diesmal ist Dauerrregen angesagt. Glücklich kann sich schätzen, wer Plastik-Flip-Flops oder Gummistiefel besitzt. Ohne die geht diesmal gar nichts.

 

In Cannes sprechen alle nur vom Wetter

 


Die glamourösen Filmpremieren - vom Winde verweht. Aufwendige Frisuren der Gäste werden hier schnell zu unansehnlichen Vogelnestern. Und gemeinerweise setzt der Regen, begleitet von Sturmböen nach einer kurzen Pause immer pünktlich zur Gala-Premiere am Aben wieder ein.
Wim Wenders: "Der rote Teppich vor dem Palais de Festival ist die beste Familien- und Gruppen-Therapie, die man sich vorstellen kann. Ich habe es schon erlebt, dass sich Menschen noch Sekunden vor ihrem Auftritt in der Limousine auf dem Weg zum Palais heftig angeschrien haben, um sich wenig später lächelnd und Arm in Arm den Fotografen zu präsentieren".

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt