Cannes 2013

Die Coen-Brüder zeigen in Cannes "Inside Llewyn Davis"

 

Zwei Cannes-Veteranen haben im Wettbewerb ihren Hut in den Ring geworfen. Joel und Ethan Coen begeben sich mit ihrem Beitrag "Inside Llewyn Davis" in die New Yorker Folk-Szene der frühen Sechziger Jahre. Ihr Protagonist Llewyn Davis ist Musiker, der im Dunstkreis von Bob Dylan auf seinen großen Durchbruch als Solo-Künstler hofft. "Folk Music" soll allerdings erst später populär werden. Und so schlägt sich Davis ohne Geld und Erfolg von Tag zu Tag durch, jeden Nacht schläft er auf einer anderen Couch. Ein typischer Coen-Film: brillante Dialoge, subtiler Humor und ein erlesener Soundtrack.

 

 

Unsere Top 3 Filme auf dem Festival in Cannes

 

 

THE PAST.  Der Film des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi gilt schon jetzt als heißer Favorit auf die "Goldene Palme". "Ein Meisterwerk", schreiben die Kritiker. In Farhadis Familien-Drama geht es um ein iranisch-französisches Ehepaar, das sich scheiden lassen will. Nach jahrelanger Trennung trifft der iranische Ehemann in Paris ein und landet mitten in einer Familien-Tragödie. Mit "Nader und Simin" gewann Farhadi bereits den "Goldenen Bären" der Berlinale.

 


BEHIND THE CANDELABRA
.  Michael Douglas spielt den schwulen Glamour-Show-Pianisten "Liberace" und Matt Damon seinen Liebhaber. Allein diese Besetzung klingt viel versprechend! Kritiker, die diesen Film bereits sehen durften versichern, Steven Soderbergh könnte mit seinem Abschieds-Film die "Goldene Palme" gewinnen. Nach diesem Film, der eigentlich für den US-Fernsehsender HBO produziert wurde, will sich Soderbergh endgültig aus dem Filmgeschäft zurück ziehen. 1989 begann seine internationale Karriere mit "Sex, Lügen und Videos" in Cannes. So schließt sich der Kreis. Obwohl es eigentlich eine Fernsehproduktion ist, machte man in Cannes eine Ausnahme. Die Festival-Leitung musste Soderbergh allerdings erst überrreden.

 


ONLY GOD FORGIVES.  Es existiert zur Zeit kein heißerer Filmstar auf diesem Planeten als Ryan Gosling. Und zu diesem Status hat wesentlich sein stylischer Thriller "Drive" beigetragen, den Gosling hier vor zwei Jahren mit seinen dänischen Regisseur Nicolas Winding Refn vorstellte. Jetzt präsentieren Refn und Gosling den Nachfolger. Ein knallharter Gangster-Film aus der Bangkoker Unterwelt. Kult-verdächtig!

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt