31.03.2011

Sucker Punch: Empfehlen wir den Film unseren Freunden?

Dass Regisseur Zac Snyder ("300") keine romantische Liebesschnulze gedreht hat, war uns schon klar, bevor wir uns seinen neuen Film "Sucker Punch" ansehen. Doch diesmal hat er es zu weit getrieben. Wir hatten nach dem Kinobesuch richtig schlechte Laune. Und das kommt äußerst selten vor.

 

Der vom Verleih als visionäres Action-Higlight gepriesene Film zeichnet sich vor allem durch ein ziemlich fragwürdiges Frauenbild aus. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Baby Doll (Emily Browning), die erst von einem sadistischen Stiefvater gequält und dann in die Psychiatrie eingewiesen wird. Die verdreckte Klapsmühle, die uns sehr an ein Horrorhaus aus einem Steven King Buch erinnert, fantasiert sich Baby Doll zu einem Plüsch-Bordell um. Warum Plüsch-Bordell? Normalerweise träumt man sich in eine schönere Welt. Nicht so Baby Doll. Die trifft in der Absteige auf vier Mitgefangene (Abbie Cornish, Jena Malone, Vanessa Hudgens und Jamie Chung), mit denen sie die Flucht plant. Doch zunächst müssen sich die Mädchen schwer bewaffnet gegen Zombies, Monster-Samurai und Drachen zur Wehr setzen - natürlich alles nur in ihrer Fantasie. Alles klar? Ach ja, und zwischendurch werden die fünf Mädchen immer wieder gezwungen, halb nackt im Plüsch-Bordell zu tanzen und sich von feisten Widerlingen nicht nur mit Blicken ausziehen zu lassen. Das ist schon ziemlich merkwürdig und wir hätten den Girls im Film am liebsten eine große Wumme zugesteckt, um ihre Bordell-Peiniger zu erledigen. Das hat Zac Snyder leider vergessen, er zeigt seine Mädchen außerhalb der Action-Computerspiel-Sequenzen ängstlich zitternd und weinend. Wollte Regisseur Zac Snyder uns mit solchen Szenen provozieren? Im Interview erzählt er, das sei alles nur ironisch gemeint. Ach so.

 

Fazit: Ja, die Bilder, die Regisseur Zac Snyder kreiert, sind in der Tat berauschend. Doch die Geschichte ist lahm und sexistisch. Schade! Wie will der Mann eigentlich im nächsten Jahr "Superman" auf die Leinwand bringen. Vielleicht braucht Zac Snyder mal einen längeren Urlaub.

Daumen halb-hoch Daumen halb runter

Sucker Punch

Trailer

Unterwegs

in Hollywood

Im Herzen der

Traumfabrik

Cannes 2013

Das Festival

Filmfestspiele

Cannes

Iron Man 2

Premiere

Sex and the City 2

Premiere

mamiswelt